Home / Living / Rezepte / Dessert / Kuchen / Apfel-Charlotte

A
Anonyme

Apfel-Charlotte

0/5
Zeit 55 min
Personen 8
mittel
preisgünstig

Zutaten

Zutaten

Anzahl der personen

  • 3 kg Apfel
  • 500 g Aprikosenmarmelade
  • 200 g Butter
  • 25 g Gelatinepulver
  • 2 Esslöffel Kirschwasser
  • 1 Packung sandwich-brot
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 450 g Zucker

Vorbereitung

Zubereitungszeit : 55 min
Vorbereitung : 40 min
Backzeit/Kochzeit : 15 min
  1. Schälen und entkernen Sie ein Drittel der Äpfel. Schneiden Sie sie jeweils in 8 Teile. Erhitzen Sie 125 g der Butter in eine Pfanne. Geben Sie die Apfelschnitze hinzu, bestreuen Sie sie mit 150 g Zucker, einem Päckchen Vanillezucker und lassen Sie sie ca. 20 Minuten anbraten, bis sie goldbraun sind.
  2. Verarbeiten Sie die restlichen Äpfel zu einem Kompott, mit einem halben Glas Wasser, dem restlichen Zucker und dem anderen Päckchen Vanillezucker.
  3. Geben Sie das Gelatinepuder in eine Schüssel, im Falle von Blättern, weichen Sie diese in kaltem Wasser ein.
  4. Geben Sie ein halbes Glas warmes, nicht kochendes Wasser zu der Gelatine und verrühren Sie gründlich, damit sich die Gelatine gut auflöst. Mischen Sie den Kompott unter diese Mischung. Gründlich verrühren. Heben Sie vorsichtig die angebackenen Äpfel unter, ohne sie dabei zu zerdrücken.
  5. Schneiden Sie das Sandwich-Brot in ca. 10 Dreiecke und ca. 10 Rechtecke in Höhe der Kuchenform. Toasten Sie die Brotscheiben im Ofen und beträufeln Sie sie anschließend mit der restlichen, geschmolzenen Butter. Legen Sie den Boden der Kuchenform rosettenartig mit den Brotdreiecken aus, die Ränder der Form vertikal mit den Brotrechtecken.
  6. Füllen Sie die Form ganz und gar mit der Apfelmischung aus und bedecken Sie sie zum Abschluss mit nicht-getoastetem Brot.
  7. Geben Sie den Kuchen im Wasserbad für etwa 15 Minuten bei 250°C (Th. 7-8) in den Ofen, solange bis die oberste Schicht trocken wird und Farbe annimmt. Lassen Sie die Charlotte abkühlen und stellen Sie sie für 8 Stunden in den Kühlschrank. Stürzen und servieren.