Home / Küche / Rezepte / Hauptgericht / Fleisch / gebratenes Fleisch / Lammhack-Kebab

A
Anonyme

Lammhack-Kebab

0/5
Lammhack-Kebab Getty Images
Zeit 45 min
Personen 8
einfach
preisgünstig

Zutaten

Zutaten

Anzahl der personen

-
+

  • 500 g Hackfleisch (Lammhack)
  • 2 Stücke Knoblauchzehe (gerieben)
  • 1 halbe gelbe Zwiebel (gehackt)
  • 1 halber Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 TL Koriander (gemahlen)
  • 1 halber Teelöffel Gewürz (Sumach)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer (schwarz, gemahlen)

Rote Kebabsauce

  • 2 Stücke Knoblauchzehe (gehackt)
  • 1 halbe gelbe Zwiebel (gehackt)
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 TL Harissa
  • 500 g passierte Tomate
  • 1 EL Weinessig (Rotweinessig)
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)

Weiße Kebabsauce

  • 100 ml Mayonnaise
  • 200 ml Sahne (Sauerrahm)
  • 2 Stücke Knoblauchzehe (gerieben)

außerdem

  • Pita-Brot (Fladenbrot) (geröstet)
  • 2 Stücke Tomate (in Scheiben)
  • 1 halbe rote Zwiebel (in Scheiben)
  • 1 Stück Gurke (geschält, entkernt, in Scheiben)
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 EL Weinessig (Rotweinessig)
  • 1 TL Gewürz (Sumach)
  • Salz (Salzflocken)

Vorbereitung

Zubereitungszeit : 45 min
Vorbereitung : 45 min
  1. Das Hackfleisch mit Knoblauch, Zwiebel und Gewürzen vermischen. Um den Spieß zu langen Würstchen formen. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Für die rote Sauce Knoblauch und Zwiebel in einem großen Topf in Olivenöl glasig dünsten. Tomantenmark und Harissa hinzufügen und rühren, so dass sie kurz mitbraten.
  3. Tomaten und Essig dazugeben und 20 Minuten ohne Deckel sieden lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce mixen und warm oder kalt servieren.
  4. Alle Zutaten für die weiße Sauce vermischen und für mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  5. Die Spieße rundherum ca. 4–5 Minuten braten.
  6. Tomatenscheiben, rote Zwiebel und Gurke mit Öl, Essig und Sumach vermischen.
  7. Das Kebab mit gerösteten Pitabrotstücken, dem Salat und den leckeren Saucen servieren. Gern mit Salzflocken und etwas mehr Sumach nachwürzen. Text: Liselotte Forslin: 'Junkfood. Aber richtig!', edel 2013